Obst-Gemüse-Weinbau

Bayern feiert die Obsternte
„Aktion Streuobst“ bietet 240 Veranstaltungen in ganz Bayern

erntedankausstellung botgartenmue

Streuobstvielfalt - Erntedankausstellung im Botanischen Garten München

Bild: LflL

Streuobstmärkte, Apfelfeste, geführte Wanderungen, Vorträge, Schnittkurse und vieles mehr haben inzwischen ihren festen Besucherstamm, passend zur reichhaltigen Obsternte. Die „Aktion Streuobst“ freut sich auf viele Besucher auf den 240 Veranstaltungen.

Nicht verpassen sollten Sie zum Beispiel das Apfelfest in Sulzemoos mit der Wahl der Dachauer Apfelkönigin am 29. und 30. September, die Würzburger Streuobsttage am 3. und 4. Oktober, die Streuobst-Vielfalt-Wanderung durch die Labertaler Obstgärten am 14. Oktober oder den Bio-Bauern-Tag in Kringell mit Obstsortenausstellung am 21. Oktober.

Mit feinen Streuobstprodukten auf Weihnachtsmärkten endet die diesjährige Veranstaltungsreihe. Alle Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) im Internet. 

Streuobstakteure zeigen im Rahmen der Aktion Bedeutung und Vielfalt der regionalen Streuobstbestände. Beginnend im Februar mit Obstbaumschnittkursen oder Frühlingswanderungen durch blühende Streuobstwiesen liegt der Schwerpunkt der Veranstaltungen auf der herbstlichen Ernte: Die Wertschätzung und Verwertung des Obstes sind grundlegende Voraussetzungen, um die Streuobstbestände zu erhalten und zu vermehren.

Neben den Obstexperten sind verstärkt Biologen eingebunden, die die Artenvielfalt des Lebensraumes Streuobstwiese aufzeigen. Auch die Angebote für Kinder im Ferienprogramm oder in Zusammenarbeit mit örtlichen Jugendgruppen nehmen zu, unabhängig von den in Kürze startenden Streuobst-Schulwochen.

Sommerschnittkurs

Den richtigen Sommerschnitt für ihren Obstbaum im Garten kann man lernen.

Bild: OGV Alzenau

Quelle: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft