Landleben

Internationaler Tag der Milch
Die Milch macht's: Niedersachsen feiert den Tag der Milch

Morgen, am 1. Juni, wird der Internationale Tag der Milch gefeiert – und das aus gutem Grund. Milch ist ein Alleskönner. In Niedersachsen wird auf dem Hof der Milcherzeuger-Familie Neumann gefeiert und über 700 Gäste werden erwartet.

Seit 1957 wird am 1. Juni in über 30 Ländern auf der ganzen Welt mit dem Weltmilchtag für Milch als natürliches und vor allem gesundes Getränk für Groß und Klein geworben. Weiterhin informieren milchwirtschaftliche Organisationen die Verbraucher rund um die Milch und Milchprodukte.

Auch in Niedersachsen wird der Internationale Tag der Milch feierlich begangen – und zwar in Riekenbostel im Landkreis Rotenburg/Wümme bei Familie Neumann, Niedersachsens beste Milcherzeuger.

Die Familie ist Gastgeber, weil sie 2017 den Milcherzeugerpreis „Goldene Olga“ der Landesvereinigung Milchwirtschaft Niedersachsen gewonnen hat. Über 700 Gäste erwartet Familie Neumann auf ihrem Hof und hat ein buntes Programm mit einer Kuh-Rallye rund um die Milch, verschiedene Spiel- und Theaterangebote für Kinder sowie als Höhepunkt das Mitmachkonzert mit Liedermacher Volker Rosin organisiert.

Mit einem Kuchenbüfett der örtlichen LandFrauen sowie Snacks und Milchmixgetränke wird für das leibliche Wohl gesorgt. Es wird hier auch zahlreiche Infos zur Tierhaltung und zur Hofarbeit geben, denn mit der „Goldenen Olga“ wurde Familie Neumann für ihre optimale Rohmilchproduktion, ihr hervorragendes Wirtschaften und für den besonders verantwortungsbewussten Umgang mit ihren Tieren, der Umwelt und auch auf dem Hof arbeitenden Menschen gewürdigt.

Die 8.500 Milchbauer in Niedersachsen wollen damit auch zeigen, dass sie mit Herzblut, Begeisterung und Können ihren Hof betreiben. Die Veranstaltung wird von der LVN unterstützt. Weitere Informationen und Aktionen zum Internationalen Tag der Milch finden Interessierte hier.

Quelle: Landvolk Niedersachsen Landesbauernverband e.V.